W2lmIGd0ZSBtc28gOV0=

 

 

Eierschalenmembran ist ein vollständig natürliches Produkt und effektiver als die Einnahme von Glucosamin und Chondroitin zusammen, sogar noch nach einem Zeitraum von über 30 Tagen. Der Rohstoff wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und hilft den Gelenken sich zu regenerieren. Nur 300 mg pro Tag sind ausreichend. Keine Nebenwirkungen oder Kontraindikationen beschrieben. Zudem ist es Glutenfrei.

Klinische Studien

 

 

 

In einer in vitro Studie wurde der Einfluss von Calciumcarbonat, Hyaluronsäure, Hyaluronsäure in Kombination mit geriebener Eierschale sowie Einzelgabe von geriebener Eierschale als Knochenersatzmaterial mittels Zellproliferation, histologischer Einfärbung und Kontrolle der Zellaktivität und Überlebensfähigkeit über einen Zeitraum von 7 Tagen untersucht. Alle Substanzen hatten eine günstige Wirkung auf die Osteoblasten, denn ihre Zellproliferation, -differenzierung und ihre metabolische Aktivität wurde verbessert. Ein Blick auf die Zellproliferation macht deutlich, dass die Einzelgabe von geriebener Eierschale (ES) einen wesentlich stärkeren Effekt, insbesondere ab Tag 7, hat als die isolierten Gaben von Calciumcarbonat (CC) und Hyaluronsäure (HA) sowie die Kombinationsgabe von Hyaluronsäure mit geriebener Eierschalenmembran (HAES). (Figure 1)

 

  

Die Effektivität der geriebenen Eierschale ist jedoch abhängig von der Partikelgröße. Dupoirieux et al. konnten zeigen, dass kleinere Partikel unter 50 micrometer zu einer rascheren Knochenheilung führte. Auch die entzündungshemmende Wirkung von der Eierschalenmembran wurde in zahlreichen Studien untersucht. In einer Studie an Mäusen von Yaning Shi et al. wurde der Anti-entzündliche Effekt und der positive Einfluss auf das Proinflammatorische Zytokin IL-8 von Eierschalenmembranhydrolysat (AL-PS) bestätigt. Dabei wurden unterschiedliche Konzentrationen von AL-PS (0,001, 0,01, 0,1, 0,5 und 1 mg/mL) über 2 Stunden (siehe a) und nach der Stimulation von TNF-alpha, zur Einleitung einer akuten Entzündung (siehe b und c), über 4 Stunden gegeben und die IL-8 Konzentration gemessen. Dabei wurde deutlich, dass die Gabe von Eierschalenhydrolysat einen wesentlichen Effekt bei einer akuten Entzündung auf IL-8 hat. 1

 


 

 

Zusammenfassung

 

Alle bisher genannten Fakten machen die Eierschalenmembran zu einer natürlichen und knorpelschützenden Substanz, die effektiver, gesünder und sicherer ist, als die kombinierte Einnahme einzelner knorpelschützender Stoffe. Dabei gibt es einen synergistischen Effekt der Bio-Inhaltsstoffe, der die Wirksamkeit noch zu verstärken scheint. Dieser synergistische Effekt ist bei separater Gabe der Inhaltstoffe nicht zu beobachten.

 

1 Yaning Shi et al., Hydrolysate from Eggshell Membrane Ameliorates Intestinal Inflammation in Mice; Int. J. Mol. Sci., 2014; 15; 22728-22742

 

 

 

 

  

 

Zur Vorbeugung und Behandlung von Gelenkerkrankungen und Erhalt gesunder Knochen kommen klassischerweise Nahrungsergänzungen mit Hyaluronsäure, Kollagen, Chondroitin und Glucosamin zum Einsatz. Oftmals werden sie in isolierter hochdosierter Einzeldosis oder als Kombinationspräparate mit chemisch hergestellten Inhaltsstoffen und Zusatzstoffen angeboten. Diese Rezepturen haben jedoch oft ein Problem mit der richtigen Dosierung, Kombination und den Zusatzstoffen.

 

 

 

 

Um die Dosierung und Effektivität der Eierschalenmembran im Allgemeinen zu erforschen wurden verschiedene Studien sowohl bei Tieren als auch Menschen durchgeführt:

 

•  Studien bei Menschen mit einer Dosierung von 7,5 und 8 mg pro kg Gewicht/Tag: Linderung von Schmerzen und Verbesserung von Gelenksteifheit bereits ab Tag 7 bis 10

•  In vitro und in vivo Studien zur Untersuchung der antientzündlichen Wirkung bei oraler Einnahme: Signifkante Reduzierung der entzündungsfördernden Zytokine nach 7 Tagen

•  Studie bei Hunden mit einer Dosierung von 11 mg pro kg Gewicht/Tag und einer Behandlungsdauer über 4 Wochen: Signifikante und kontinuierliche Verbesserung bei der Gelenkbeweglichkeit von der ersten Woche an bis zur maximalen Besserung in der dritten Woche

•  Studien bei Pferden und Kamelen zur Untersuchung des Effektes auf die Knorpelzusammensetzung anhand von Biomarkern bei oraler Einnahme: Positiver Effekt auf die Knorpelzusammensetzung

 

 

 

Wichtiger Hinweis

Es gibt nicht genügend Beweise, um zu garantieren, dass der Gebrauch von diesem Ergänzungsmittel während der Schwangerschaft oder Stillzeit sicher ist. Als Vorsichtsmaßnahme wird seine Anwendung in diesen Zeiten nicht empfohlen.