Eierschalenmembran, eine natürliche Alternative

 

Die Eierschalenmembran ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der aus der inneren Schicht der Eierschale gewonnen wird.

Es ist eine natürliche, schützende Barriere, die aus vielen nützlichen Elementen für Gesundheit und Wohlbefinden besteht. Zudem ist es ein natürliches, nicht chemisch modifiziertes Produkt und daher unlöslich.

Sie enthält natürlicherweise, neben den gewöhnlich in gelenkschützenden Produkten vorhandene Stoffe, weitere Substanzen die essentiell für die Knochengesundheit sind.

 

 

Eierschalenmembran ist ein vollständig natürliches Produkt und effektiver als die Einnahme von Glucosamin und Chondroitin zusammen, sogar noch nach einem Zeitraum von über 30 Tagen. Der Rohstoff wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und hilft den Gelenken sich zu regenerieren. Nur 300 mg pro Tag sind ausreichend. Keine Nebenwirkungen oder Kontraindikationen beschrieben. Zudem ist es Glutenfrei.

100 % natürlicher Eierschalenmembran, die perfekte Kombination alle Nährstoffe die der Körper zum Erhalt und Wiederaufbau von Knorpel und Knochen benötigt: Kollagen, Hyaluronsäure, Glucosamin und Chondroitinsulfat.

 

Das in der Eierschalenmembran enthaltene Kollagen ist nicht, wie sonst üblich, hydrolysiert (durch chemisches Verfahren wird Wasser abgespalten). Die Eierschalenmembran wird durch eine speziell entwickelte, nachhaltige, und umweltfreundliche Technologie von der Schale getrennt; man erhält ein zu hundert Prozent natürliches Produkt. Es hat sich erwiesen, dass die innovative Form von Glucosamin und Chondroitin aus der naturbelassenen Eierschalenmembran in der Wirkung effizienter ist, als die Gabe allein oder in Kombination. Bislang haben mehrere wissenschaftliche Studien die Effektivität des Wirkstoffes bestätigt.

 

Die Eierschalenmembran besteht aus Hyaluronsäure mit einem hohen Molekulargewicht, was sie zu den meisten am Markt zu findenden Stoffen unterscheidet.

Studien konnten zeigen, dass nur Moleküle mit hohem Molekulargewicht einen signifikanten, knorpelschützenden Effekt haben. Zudem ist das in der Membran enthaltene nicht hydrolysierte Kollagen effektiver bei der Reduzierung von Schmerzen als die Einzeldosis von Glucosamin und Chondroitin oder deren Einnahme in Kombination. Darüber hinaus enthält die Eierschalenmembran das Proteine wie das Osteoponrin (OPN) und Elastin. OPN spielt eine große Rolle bei der Calcifizierung, indem es die Osteoblastenhaftung auf der Matrix erhöht und die Bindung an Hydroxylapatit. 1 Elastin unterstützt die Gesundheit der Haut, Knorpel und des Rückenmarks, da es die Fähigkeit zur Regeneration nach Dehnungsprozessen und die Elastizität des Gewebes steigert. Die Elastizität wird zudem durch die enthaltenen Aminosäuren Desmosin und Isodesmosin erhöht.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Membran ist der β-Wachstumsfaktor, der mit der Zellregeneration sowie der einwandfreien Funktion der Immunreaktion in Verbindung gebracht wird. Erwähnenswert sind außerdem die enthaltenen Enzyme wie Lysyloxidase, Ovotransferrin und Lysozyme, die bei der Bildung und Reparatur von Bindegeweben beteiligt sind.

Etliche Studien belegen, dass durch die Synergie der natürlicherweise in der Eierschalenmembran vorkommenden Gelenknährstoffe eine 5 bis 6 mal höhere Effektivität gegenüber den einzelnen Bestandteilen erzielt werden kann.

 

 1 Neunzehn et.al, Eggshells as natural calcium carbonate source in combination with hyaluronan as beneficial additives for bone graft materials, an in vitro study; Head & Face Medicine, 2015; 11:12

 

Das Innere der Eierschale ist mit einer Eierschalenmembran ausgekleidet, diese schützt das zukünftige Küken wie ein „Stoßdämpfer“ vor äußeren Einwirkungen, beispielsweise Druck von Außen. Somit ist es eine natürliche, schützende Barriere, die aus vielen nützlichen Inhaltsstoffen für Gesundheit und Wohlbefinden besteht. Diese Eierschalenmembran kann aus der inneren Schicht der Eierschale gewonnen werden und ist deshalb ein natürliches, nicht chemisch modifiziertes unlösliches Produkt.

 

 

 

  

Natürlicherweise enthält sie neben dem Gesamtprotein (Aminosäuren (Methionin, Cystein,…) noch verschiedenste Inhaltsstoffe und Substanzen die essentiell für die Knochengesundheit sind, wie:

 

  • Hyaluronsäure 

    Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit, relativ zu ihrer Masse sehr große Mengen an Wasser zu binden. Die Hyaluronsäure hält somit Gelenke und Bindegewebe geschmeidig sowie die Haut glatt und elastisch und ist außerdem Hauptbestandteil der Synovia (Gelenkflüssigkeit) und wirkt als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen.

  • Kollagen:

    im menschlichen Körper ist Kollagen mit über 30% Anteil an der Gesamtmasse aller Protein das am häufigsten vorkommende Eiweiß. Es ist ein wesentlicher organischer Bestandteil des Bindegewebes (Knochen, Zähne, Knorpel, Sehen, Bänder) und der Haut. Somit verleiht Kollagen unseren Knochen Festigkeit und Stabilität.

  • Chondroitinsulfat:

    Chondroitinsulfat ist ein biologisches Makromolekül. Die von den Chondroblasten gebildete Substanz ist ein wichtiger Bestandteil des Knorpelgewebes und trägt zu dessen Widerstand gegen Kompressionen bei. Chondroitin regt die körpereigene Synthese des Knorpels an und unterstützt die Nährstoffversorgung des Knorpels. Es regt außerdem die Bildung von körpereigenem Glucosamin an.

  • Glucosamin:

    Bei Glucosamin handelt es sich um einen lebenswichtigen Baustein nicht nur für unsere Knorpel, Bänder, Sehnen und Knochen, sondern auch für unser Bindegeweben, Arterienwände und Haut. Glucosamin ist eine körpereigene Substanz, die zum Aufbau von Knorpelbestandteilen benötigt wird.

  • u.v.m.

  

 

 

 

 

 

In einer in vitro Studie wurde der Einfluss von Calciumcarbonat, Hyaluronsäure, Hyaluronsäure in Kombination mit geriebener Eierschale sowie Einzelgabe von geriebener Eierschale als Knochenersatzmaterial mittels Zellproliferation, histologischer Einfärbung und Kontrolle der Zellaktivität und Überlebensfähigkeit über einen Zeitraum von 7 Tagen untersucht. Alle Substanzen hatten eine günstige Wirkung auf die Osteoblasten, denn ihre Zellproliferation, -differenzierung und ihre metabolische Aktivität wurde verbessert. Ein Blick auf die Zellproliferation macht deutlich, dass die Einzelgabe von geriebener Eierschale (ES) einen wesentlich stärkeren Effekt, insbesondere ab Tag 7, hat als die isolierten Gaben von Calciumcarbonat (CC) und Hyaluronsäure (HA) sowie die Kombinationsgabe von Hyaluronsäure mit geriebener Eierschalenmembran (HAES). (Figure 1)

 

  

Die Effektivität der geriebenen Eierschale ist jedoch abhängig von der Partikelgröße. Dupoirieux et al. konnten zeigen, dass kleinere Partikel unter 50 micrometer zu einer rascheren Knochenheilung führte. Auch die entzündungshemmende Wirkung von der Eierschalenmembran wurde in zahlreichen Studien untersucht. In einer Studie an Mäusen von Yaning Shi et al. wurde der Anti-entzündliche Effekt und der positive Einfluss auf das Proinflammatorische Zytokin IL-8 von Eierschalenmembranhydrolysat (AL-PS) bestätigt. Dabei wurden unterschiedliche Konzentrationen von AL-PS (0,001, 0,01, 0,1, 0,5 und 1 mg/mL) über 2 Stunden (siehe a) und nach der Stimulation von TNF-alpha, zur Einleitung einer akuten Entzündung (siehe b und c), über 4 Stunden gegeben und die IL-8 Konzentration gemessen. Dabei wurde deutlich, dass die Gabe von Eierschalenhydrolysat einen wesentlichen Effekt bei einer akuten Entzündung auf IL-8 hat. 1

 


 

 

Zusammenfassung

 

Alle bisher genannten Fakten machen die Eierschalenmembran zu einer natürlichen und knorpelschützenden Substanz, die effektiver, gesünder und sicherer ist, als die kombinierte Einnahme einzelner knorpelschützender Stoffe. Dabei gibt es einen synergistischen Effekt der Bio-Inhaltsstoffe, der die Wirksamkeit noch zu verstärken scheint. Dieser synergistische Effekt ist bei separater Gabe der Inhaltstoffe nicht zu beobachten.

 

1 Yaning Shi et al., Hydrolysate from Eggshell Membrane Ameliorates Intestinal Inflammation in Mice; Int. J. Mol. Sci., 2014; 15; 22728-22742

 

 

 

 

 

Eine durchgehende Einnahme von Chondroitin und Glucosamin wird allgemein für den Menschen nicht empfohlen. Es ist ratsam Ruhezeiten ohne Einnahme dieser Stoffe einzuhalten. Während dieser Ruhezeiten kommt es dann allerdings meist wieder zur Verschlechterung der Symptome. Bei der Verwendung von Eierschalenmembran als natürliches Produkt, kann die Einnahme ohne Einhaltung von Ruhezeiten erfolgen.    Alle bisher genannten Fakten, machen die Eierschalenmembran zu einer natürlichen und knorpelschützenden Substanz, die effektiver, gesünder und sicherer ist als die kombinierte Einnahme verschiedener knorpelschützender Stoffe.

 

 

Arthritis und Arthrose zählen zu den häufigsten Gelenkerkrankungen. Bei der Arthrose führt eine anfängliche Knorpelschädigung im weiteren Verlauf zu Veränderungen am Knochen. Typisch sind ein Anlauf- und belastungsabhängiger Schmerz. Bei der Rheumatoiden Arthritis handelt es sich um eine chronische Gelenkentzündung, die Symptome der Überwärmung, Gelenkergussbildung, Schwellung und Rötung zeigt. In Deutschland leiden etwa 5 Millionen Menschen an einer Arthrose. Das Risiko, an Arthrose zu erkranken, erhöht sich mit zunehmendem Alter, ab 65 Jahren sind etwa zwei Drittel der Menschen betroffen. Etwa 800.000 Menschen (etwa 1% der Bevölkerung) sind an einer Rheumatoiden Arthritis erkrankt und jedes Jahr kommen schätzungsweise 30-50 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner hinzu. Zudem ist sie mit einem erhöhten Risiko für weitere Erkrankungen, wie Osteoporose, verbunden. Frauen erkranken etwa dreimal so häufig wie Männer. Jede Altersgruppe ist betroffen, jedoch ist ein gehäuftes Auftreten zwischen 35 und 45 Jahren zu erkennen.

 

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

  

 

Zur Vorbeugung und Behandlung von Gelenkerkrankungen und Erhalt gesunder Knochen kommen klassischerweise Nahrungsergänzungen mit Hyaluronsäure, Kollagen, Chondroitin und Glucosamin zum Einsatz. Oftmals werden sie in isolierter hochdosierter Einzeldosis oder als Kombinationspräparate mit chemisch hergestellten Inhaltsstoffen und Zusatzstoffen angeboten. Diese Rezepturen haben jedoch oft ein Problem mit der richtigen Dosierung, Kombination und den Zusatzstoffen.

 

 

 

 

Um die Dosierung und Effektivität der Eierschalenmembran im Allgemeinen zu erforschen wurden verschiedene Studien sowohl bei Tieren als auch Menschen durchgeführt:

 

•  Studien bei Menschen mit einer Dosierung von 7,5 und 8 mg pro kg Gewicht/Tag: Linderung von Schmerzen und Verbesserung von Gelenksteifheit bereits ab Tag 7 bis 10

•  In vitro und in vivo Studien zur Untersuchung der antientzündlichen Wirkung bei oraler Einnahme: Signifkante Reduzierung der entzündungsfördernden Zytokine nach 7 Tagen

•  Studie bei Hunden mit einer Dosierung von 11 mg pro kg Gewicht/Tag und einer Behandlungsdauer über 4 Wochen: Signifikante und kontinuierliche Verbesserung bei der Gelenkbeweglichkeit von der ersten Woche an bis zur maximalen Besserung in der dritten Woche

•  Studien bei Pferden und Kamelen zur Untersuchung des Effektes auf die Knorpelzusammensetzung anhand von Biomarkern bei oraler Einnahme: Positiver Effekt auf die Knorpelzusammensetzung

 

 

 

Wichtiger Hinweis

Es gibt nicht genügend Beweise, um zu garantieren, dass der Gebrauch von diesem Ergänzungsmittel während der Schwangerschaft oder Stillzeit sicher ist. Als Vorsichtsmaßnahme wird seine Anwendung in diesen Zeiten nicht empfohlen.